Suche
Close this search box.

Aktion Mensch fördert nächstes DGB Projekt

Mit ganzen 9.450 EUR fördert die „Aktion Mensch“ unsere Projekte im Bereich „Offenes Internet für alle & Medienkompetenzschulung für Kinder/Jugendliche“. 

Die Dorfgemeinschaft Bünzwangen e.V. möchte die Fördergelder des Programms „Internet für alle“ für Hardware nutzen, um das historisches Rathaus im Dorfzentrum des Ortes weiter mit Netzwerktechnik und somit einem offenen, freien Internet auszustatten. Dieses soll sich ebenfalls über den kompletten Dorfplatz erstrecken. Dabei sollen mehrere Ubiquity Access Points im Gebäude und auch über den Dorfplatz verteilt installiert werden. Über Freifunk.net soll rechtssicher, ein jederzeit frei zugänglicher Internetzgang für alle ermöglicht werden.

Im Gebäude selbst sollen so weitere Schulungen aller Art durch unserer Dorfakademie angeboten werden, inkl. Schulungen die durch den zweiten Teil des Förderprogramms gefördert werden. Zudem wollen wir die Attraktivität des Dorfplatzes als (Jugend-)Treffpunkt durch u.a. das freie Internet steigern, dieser ist aktuell der einzige öffentlich zugängliche Treffpunkt für die Jugend im Dorf. Es gibt zusätzlich die Idee Jugendlichen Räumlichkeiten im Gebäude selbst zur Verfügung zu stellen, welche somit ebenfalls von dem offenen Internet profitieren würden.

Auch sollen vier Office-Laptops für die Kurse angeschafft werden.

Mit dem zweiten Teil der Fördergelder wollen wir medienpädagogische Kurse explizit für Kinder und Jugendliche anbieten, welche im Umgang mit Digitalen Medien, Smartphones und Computern geschult werden sollen. Kurse die auch insbesondere auf die Gefahren bei der Nutzung hinweisen (z.B. Cybergrooming), wie man diese erkennt und damit umgeht. Ähnliche Kurse sollen ebenfalls für die Eltern angeboten werden. Hierfür stehen wir mit professionellen Trainern u.a. vom Verein „Initiative Sicherer Landkreis Göppingen e.V.“ im Kontakt.

Die Kurse wollen wir so gestalten, dass auch Familien mit einem bildungsfernen oder Migrationshintergrund daran teilnehmen können bzw. auch angesprochen werden. Dies kommt vor allem einigen Familien zugute die in den letzten Jahren nach Ebersbach gezogen sind. Eine Kooperation mit der Flüchtlingshilfe Ebersbach ist hier angedacht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner